Preis für letzte Meile

Veröffentlicht auf von in2ition

falsch berechnet.
Das Verwaltungsgericht Köln hat entschieden, dass die Bundesnetzagentur den Mietpreis falsch berechnet hat. Es handelt sich um die Leitungen, die zum Beispiel von der Telekom verlegt wurden, aber durch andere Anbieter beim Nutzer genutzt und damit gemietet wurden. Man spricht hier von der "letzten Meile". In einem Artikel bei golem.de heisst es, dass der TAL-Preis (TAL = Teilnehmer-Anschluss-Leitung) von dezeit 10,50, der bis Ende 2009 festgesetzt wurde deutlich sinken könnte. Das Verfahren lief seit 1999 und wurde von mehreren Konkurrenten der Telekom initiiert. Allerdings ist nicht davon auszugehen, dass die Endabnehmer / Kunden mit einer Rückzahlung rechnen können.

Veröffentlicht in Internet

Kommentiere diesen Post