Newsletter von be parade

Veröffentlicht auf von in2ition

3. Newsletter erschienen. 
Wie hier zu lesen ist wird am 11.07.2009 eine neue Groß-Veranstaltung für elektronische Musik im Berliner Tiergarten (rund um die Siegessäule) stattfinden. 
Hier der Inhalt des Newsletter: 

B-parade nimmt Gestalt an: Music-Trucks sogar aus Pakistan, Brasilien und Polen erwartet
Kreativster Truck des neuen Berliner Musikspektakels wird mit 10.000 Euro prämiert. 
 
Berlin – Die im kommenden Jahr in Berlin stattfindende B-parade nimmt langsam aber sicher Gestalt an: So sind bereits 15 Music-Trucks für das Großereignis am 11. Juli 2009 angemeldet worden. Bis Mitte November sollen außerdem die Hälfte der geplanten 55 Truck-Startgenehmigungen erteilt werden, wie die Veranstalter am Montag bekannt gaben. Während der Parade selbst wird der kreativste Truck von einer unabhängigen Jury bestehend aus szenebekannten Clubbetreibern und DJs mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro prämiert.  

Die B-parade, die Berlins Straßen vom Ernst-Reuter-Platz bis zum Brandenburger Tor wieder mit einer tanzenden Menge von über 500.000 Besuchern füllen will, hat für ihr Musikspektakel inzwischen Truck-Anmeldungen aus aller Welt erhalten. „So werden die bereits von der Love-Parade bekannten Trucks „Brasil goes electro!“ mit renommierten DJs aus Bahia, Rio de Janeiro und Sao Paulo 2009 ebenso wie  „Technoparty.pl“ (aus Polen, der ebenfalls seit Jahren an der Berliner Loveparade teilnahm) auf ihren Floats für Stimmung sorgen“, erklärt Ludwig Buchner von der B-parade / Berlin Dance Parade GmbH. 

Sogar von Pakistan aus soll ein Truck in Richtung des Berliner Electro-Events verschifft werden, der bunt geschmückt für das Motto „Musik in Frieden“ steht und damit auch einen politischen Hintergrund in die Parade einbringt. Um die Vielfalt des Massenevents zu fördern, werden die teilnehmenden Music-Trucks während des Bewerbungsverfahrens nach besonderen Kriterien wie Dekoration, Thema, Equipment (hier speziell der Lichtanlagen), Line-up und Gesamtkonzept bewertet. 

„Schon bei der Bewerbung muss ein Entwurf für den Truck eingereicht werden. Wir wollen musikalische Vielfalt mit kreativer Individualität mischen“, beschreibt Buchner, selbst erfolgreicher Betreiber der Truck-Vermietung „Allrounder Showtruck“, das geplante Gesamtbild der Parade. Gestaltungsraum auf den Trucks steht auf jeden Fall umfangreich zur Verfügung: Der größte Wagen – bereits reserviert vom in der Electro-Szene berühmten „Tunnel Club“ aus Hamburg – wird 25 Meter lang, vier Meter hoch und bis zu drei Meter breit sein. 

„Kleinere Kaliber“ mit einer Länge von 20 Metern werden ebenfalls vertreten sein. „Ganz im Stile der Vielfalt können natürlich auch kleinere Fahrzeuge mit nur einem DJ auf der Ladefläche teilnehmen. Wichtig ist, dass die Trucks bunt sind und die Tänzer den zahlreichen Musikbegeisterten auf der Straße pure Freude vermitteln“, bringt Ralf Lipus das Motto der B-parade: 

„be parade“ (sei die Parade!) auf den Punkt. 

Weitere Informationen unter www.B-parade.de  

Über die B-parade 
Als Ausdruck der neuen Vielfalt in der elektronischen Szene veranstaltet die B-parade / Berlin Dance Parade GmbH ab Juli 2009 bis zunächst 2020 das jährlich stattfindende musikalische Großevent „B-parade“ in Berlin. Initiiert wurde das groß angelegte Vorhaben, das DJs und Anhänger aller Genres - vom klassischen Techno über House, Trance und Goa bis hin zu Electro, Breakbeat und Drum’n’Bass - rund um die Musik-Trucks auf den Straßen der Hauptstadt vereinen soll, von Ralf Lipus und Ludwig Buchner. Der internationale Charakter ohne Altersbeschränkung, die musikalische Vielfalt und die umfangreichen Rahmenveranstaltungen zur Parade werden die „B-parade“ als beständige Größe im Bereich der europäischen Elektroparaden etablieren. 

Internet: www.B-parade.de  

Veröffentlicht in Party

Kommentiere diesen Post