Britische Datenpannen häufen sich.

Veröffentlicht auf von in2ition

Erneute Panne mit Datenverlust in Großbritannien. 
Nachdem gestern bei golem.de bekannt gegeben wurde, dass mal wieder ein Datenträger mit Daten von Personen (in dem Fall von Lehrern)verschwunden sei, ist heute bei tagesschau.de zu lesen, dass drei Festplatten mit den Daten von Militärangehörigen gestohlen wurde. Während der Verlust (offensichtlich wurde der Datenträger einfach nur verlegt) der Daten der Lehrer als nicht so tragisch angesehen wurde, sieht das bei den am Mittwoch den 24.09.2008 gestohlenen Festplatten anders aus. Einerseits weil an dem Standort insgesamt Daten von über 900.000 ehemaligen und im Dienst befindlichen Militärangehörigen gespeichert sind und zweitens, weil immer öfters Fälle von Datenverlust bekannt werden. 

Veröffentlicht in News

Kommentiere diesen Post